Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Weinbau
13.06.2018

Ziele und Strategien

Bodenpflege in Zeiten des Klimawandels

Bodenpflege in Zeiten des Klimawandels
Die Maßnahmen der Bodenpflege verfolgen eine ganze Reihe von Zielen, die teilweise nur schwer miteinander in Einklang zu bringen sind. Zielkonflikte erfordern Kompromisse. Bei der Suche nach Kompromissen müssen die Ziele gewichtet werden. Was muss auf jeden Fall erreicht werden und was darf in Kauf... » mehr
29.05.2018

Die Arbeit im Weinberg drängt

Die Lage stimmt hoffnungsfroh

Die Lage stimmt hoffnungsfroh
Dieser Tage ist die Blüte in vollem Gang oder in frühen Lagen bereits das Entwicklungsstadium abgehende Blüte erreicht. Die Zeichen stehen wieder auf eine frühe Reifeperiode und frühe Lese, wobei der Sommer noch bevorsteht und viel passieren kann. Gerd Götz, DLR Rheinpfalz, gibt... » mehr
28.05.2018

Maschinelles Entlauben

Techniken der Entblätterung

Techniken der Entblätterung
Vor dem Hintergrund eines qualitätsorientierten und zunehmend auch umweltorientierten Weinbaus ist eine Teilentblätterung der Traubenzone zu einem wichtigen Baustein geworden. Oswald Walg, DLR RNH Bad Kreuznach, zeigt aktuelle Techniken der Entblätterung auf. Mehr dazu im dwm Nr. 11 vom 2. Juni 2018 ab... » mehr
28.05.2018

Sonnenbrandschäden an Trauben

Mit Kalk und Tonerde vorbeugen?

Mit Kalk und Tonerde vorbeugen?
Dr. Matthias Petgen und Christine Kleber, DLR Rheinpfalz, Institut für Weinbau und Oenologie, stellen Schadbilder von sonnenbrandgeschädigten Trauben sowie mögliche Vermeidungsstrategien vor. Mehr dazu im dwm Nr. 11 vom 2. Juni 2018 ab Seite 14. » mehr
16.05.2018

Pflanzenstärkungs- und Hilfsmittel, Bodenhilfsstoffe

Nahrungsergänzung für Reben?

Nahrungsergänzung für Reben?
Winzer stehen einem in den letzten Jahren immer größer werdenden Angebot an Produkten gegenüber, die Reben auf vielfältige Weise helfen sollen. Dr. Edgar Müller, DLR RNH, Bad Kreuznach rät zu Besonnenheit bei der Bewertung. Mehr dazu im dwm Nr. 10 vom 19. Mai... » mehr
15.05.2018

Bedeutung von Fahrterrassen in Zeiten des Strukturwandels

Biodiversität in Weinbausteillagen

Biodiversität in Weinbausteillagen
Seit dem Jahr 2011 läuft das auf zehn Jahre ausgelegte Forschungsprojekt „Biodiversität in Weinbausteillagen“ am DLR Mosel. Lea Jäger und Matthias Porten, DLR Mosel, ziehen ein Zwischenfazit, das positive Auswirkungen von Fahrterrassen auf die Artenvielfalt erkennen lässt. Mehr dazu im dwm Nr. 10... » mehr
15.05.2018

Effekte auf die Traubenbeschaffenheit, Teil 2

Freistellen beeinflusst Traubeninhaltsstoffe

Freistellen beeinflusst Traubeninhaltsstoffe
Wie man über gezieltes Entblättern der Traubenzone die Qualität steigern kann, zeigt Dr. Edgar Müller vom DLR RNH in Bad Kreuznach. Denn die Teilentblätterung beeinflusst auch Traubeninhaltsstoffe, etwa die Bildung von Anthocyanen und Phenolen sowie Gehalte an Säuren, hefeverwertbarem Stickstoff und mehr. Mehr... » mehr
03.05.2018

Effekte auf die Traubenbeschaffenheit, Teil 1

Die vielen Facetten der Teilentblätterung

Die vielen Facetten der Teilentblätterung
Wie man über eine gezielte Entblätterung der Traubenzone an der Qualitätsschraube drehen kann, zeigt hier  Dr. Edgar Müller vom DLR RNH in Kreuznach. Der erste Teil des Artikels befasst sich mit den pflanzenphysiologischen Zusammenhängen im Spannungsfeld zwischen Botrytis, Ertragsregulierung und mehr. Mehr... » mehr
03.05.2018

Hagelereignisse 2017 – selten, aber empfindlich

Lässt sich die Ernte absichern?

Lässt sich die Ernte absichern?
Obwohl die Vegetationsperiode 2017 vor allem durch Spätfrostereignisse geprägt war, traten lokal auch starke Hagelereignisse auf. Winzer ergreifen deshalb verschiedene Maßnahmen, um ihre empfindlichen Trauben abzusichern. Mehr dazu im dwm Nr. 9 vom 5. Mai 2018 auf Seite 33. » mehr
02.05.2018

KEF in Rheinhessen

Sie ist gekommen, um zu bleiben

Sie ist gekommen, um zu bleiben
Die Vegetationsperiode 2017 war von sehr unterschiedlichen Wetterereignissen geprägt, die den Befallsdruck durch die Kirschessigfliege (KEF) stark beeinflussten. Welche Schlüsse man daraus ziehen kann, beschreibt hier Cordula von Junker vom DLR RNH in Oppenheim. Mehr dazu im dwm Nr. 9 vom 5. Mai... » mehr