Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Weinbau » Rebschnitt im Spannungsfeld

Der Rebschnitt im Spannungsfeld

Foto: Gerd Goetz
Der Rebschnitt steht im Spannungsfeld zwischen arbeitswirtschaftlichen Zwängen und pflanzenbaulichem Optimum. Der Rebschnitt ist seit der weitgehenden Mechanisierung der Ernte in Direktzuglagen zur zeitaufwändigsten Stockarbeit geworden. Bei keiner anderen Arbeit steht der Einzelstock so im Fokus wie beim jährlichen Rückschnitt. Gerd Götz, DLR Rheinpfalz, informiert darüber in Ausgabe 24 vom 23. November 2013 ab Seite 20.