Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Weinbau
19.10.2017

Gemeinsam stark sein

Partner im Untergrund, Teil 2

Partner im Untergrund, Teil 2
Im zweiten Teil erläutert Dr. Dietmar Rupp, LVWO Weinsberg, eine weitere Form der Symbiose, die Mykorrhiza. Dabei handelt es sich um eine Partnerschaft von Pilzen im Boden und dem Feinwurzelgeflecht von Pflanzen. Mehr dazu im dwm Nr. 21 vom 07. Oktober 2017... » mehr
10.10.2017

Rückblick auf Leseverlauf und Arbeiten vor dem Winter

Frühe Lese und im Oktober wenig zu tun

Frühe Lese und im Oktober wenig zu tun
  Der goldene Oktober steht möglicherweise noch bevor, aber die Lese ist bis auf wenige edelsüße Spezialitäten weitestgehend beendet – so früh wie selten zuvor. Gerd Götz, DLR Rheinpfalz, blickt auf einen ungewöhnlichen Herbst 2017 zurück und gibt Arbeitshinweise, was noch vor Winter... » mehr
10.10.2017

Partner im Untergrund, Teil 1

Lebensgemeinschaft, die Vorteile bringt

Lebensgemeinschaft, die Vorteile bringt
  Leguminosen wie Bohnen oder Klee haben gegenüber anderen Pflanzen einen gewissen Vorteil. Sie gehen eine Partnerschaft mit stickstoffsammelnden Knöllchenbakterien ein. Dr. Dietmar Rupp, LVWO Weinsberg, erläutert die Besonderheiten dieser Symbiose. Mehr dazu im dwm Nr. 20 vom 7. Oktober 2017 ab Seite... » mehr
21.09.2017

Wildkräuterbegrünung im Versuch, Teil 2

Artenreich und gut für den Boden?

Wildkräuterbegrünung im Versuch, Teil 2
  Seit 2012 untersucht ein Team des DLR Mosel im Zeltinger Schloßberg, welche Pflanzen sich auf Steillagenböden mit hohem Skelettanteil auch bei langen Trockenphasen etablieren können. Elmar Kohl und Matthias Porten schildern, was bei Artenvielfalt, Pflegeaufwand und Einfluss auf die Bodenqualität zu beobachten... » mehr
07.09.2017

Auswirkungen der Düngeverordnung auf den Weinbau

Auch Trester ist Dünger

Auch Trester ist Dünger
  Seit 2. Juni 2017 gilt die neue Düngeverordnung. Die wesentlichen Auswirkungen für den Weinbau haben Dr. Monika Riedel vom WBI Freiburg und Dr. Dietmar Rupp, LVWO Weinsberg, zusammengefasst. Mehr dazu im dwm Nr. 18 vom 9. September 2017 ab Seite 30. » mehr
07.09.2017

Wildkräuterbegrünung im Versuch, Teil 1

Alternative für den Steillagenweinbau?

Alternative für den Steillagenweinbau?
  Für eine nachhaltige Bodenbewirtschaftung wird die Begrünung von Steillagen immer wichtiger. Um zu ermitteln, welche Pflanzen sich auf Steillagenböden mit hohem Skelettanteil auch bei langen Trockenphasen etablieren können, läuft seit 2012 ein Begrünungsversuch am DLR Mosel. Elmar Kohl und Matthias Porten, DLR... » mehr
29.08.2017

Minister Wissing ermöglicht früheren Lesebeginn für Dornfelder

Wissing ermöglicht früheren Lesestart
Als Reaktion auf die Unwetter am vergangenen Wochenende und die weithin schwierige Wetterlage hat Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing ein Maßnahmenpaket zur Unterstützung der rheinland-pfälzischen Winzer auf den Weg gebracht. „2017 ist ein schwieriges Jahr für Landwirtschaft und Weinbau. Hagel und Starkregen am... » mehr
24.08.2017

Weinjahr 2017

Früher Herbst in Sicht

Früher Herbst in Sicht
  Turbulente Vegetationsentwicklungen mit frühem Austrieb, teilweise eklatanten Frostschäden und einer explosionsartigen Rebenentwicklung im Juli machen das Weinjahr zu einer spannenden Angelegenheit. Allgemein wird mit einem frühen Herbst gerechnet. Mehr dazu im dwm Nr. 16-17 vom 26. August 2017 ab Seite 32.  » mehr
24.08.2017

Traubenanbau an der ehemaligen Seidenstraße

Iran – Aus Tausendundeiner Nacht

Iran – Aus Tausendundeiner Nacht
  Das antike Persien gehört zu den ältesten Weinbaugebieten der Welt, schließlich gilt Mesopotamien als Ursprungsland der Rebkultivierung. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts besaß der heutige Iran die sechsgrößte Rebfläche der Welt, auf der jedoch fast ausschließlich Tafeltrauben oder Rosinen erzeugt werden. Prof. MMag.... » mehr
24.08.2017

Forschungen zur Traubenwelke

Physiologische Reifestörungen

Physiologische Reifestörungen
Physiologische Reifestörungen der Weinreben, wie Traubenwelke und Stiellähme, können zu hohen ökonomischen Verlusten führen. Mögliche Ursachen oder beeinflussende Faktoren sind nur zum Teil bekannt. Vor allem im Fall der Traubenwelke konnte bisher kein definierter Auslöser gefunden werden. Die Traubenwelke stand auch im Mittelpunkt einer wissenschaftlichen Tagung, die an der... » mehr