Rheinhessen: Brillante Abschlussnoten

© Bettina Siée
© Bettina Siée
Das DLR in Oppenheim entließ 13 Absolventen, die auch gleich nach der Zeugnisübergabe in den Verein ehemaliger Oppenheimer aufgenommen wurden. Die Weinbauabsolventen sind ein besonders guter Jahrgang – bei vier Schülern steht eine 1 vor dem Komma. Von den 17 angetretenen Fachschülern erhielten nun 13 staatlich geprüfte Wirtschafter für Weinbau und Oenologie ihre Zeugnisse. Den besten Durchschnitt erreichte die Bubenheimerin Lena Schumann, dicht gefolgt von Simon Fißler aus Wörrstadt.
Winzer – einer der schönsten Berufe der Welt
„Weinbautechniker, Winzermeister oder etwas ganz anderes – es gibt viele nächste Schritte“, sagte die rheinhessische Weinkönigin Sabrina Becker, die vor einem Jahr selbst ihr Zeugnis er- halten hatte. „Dieser Beruf kennt keine Arbeitslosigkeit“, betonte Otto Schätzel. Stattdessen lasse er „viele Talente zu“ und biete ein breites Spektrum „von den Gummistiefeln bis zum Smoking“. Vom Weinbau über die Kellerwirtschaft bis zum Marketingexperten kann jeder seine Talente ausleben. „Es ist alles drin, aber es ist auch eine harte Auseinandersetzung mit der Natur.“ Der Winzerberuf sei „trotz der gegenwärtigen Probleme einer der schönsten der Welt“. Das Schülerprojekt und die Weine wurden von Lena Schuhmann und Laura Lahm präsentiert. Von der Exkursion nach Südtirol berichtete Johannes Zimmermann. Klassensprecher Daniel Schmitt, gelernter Weinküfer, dankte besonders allen Lehrern. Anlässlich der Abschlussfeier wurde auch Dr. Theo Jung verabschiedet.
Bettina Siée