Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Weinbau » Chlorose der Rebe: -erkennen, vorbeugen, vermeiden und heilen

Chlorose der Rebe: -erkennen, vorbeugen, vermeiden und heilen

Foto: Pfaff
Die Chlorose oder Gelb- und Bleichsucht, gehört zu den ältesten und nicht parasitären Rebkrankheiten und ist vermutlich so alt wie der Weinbau selbst. Die Ursachen, die sie auslösen sind sehr vielfältig und von komplexer Natur. Da die Chlorose mit erheblichen Ertragseinbußen sowie Rückgang und Ausfall von Rebstöcken verbunden sein kann, müssen gezielte Maßnahmen zur Bekämpfung durchgeführt werden. Landwirtschaftsdirektor a.D. Franz Pfaff, Worms, berichtet ab Seite 30 in der Ausgabe 10 vom 17. Mai 2014 aus der Praxis für die Praxis.