Düsen für den Rebschutz

Abdriftärmere Düsen unbedingt bevorzugen (Teil 2)

© Tim Ochßner
Im Hinblick auf den Umweltschutz spielen neben der Gebläsebauform und -einstellung die Zerstäubersysteme eine entscheidende Rolle. Mittlerweile gibt es Düsenbauformen, die eine abdriftmindernde Applikation ermöglichen. In der Praxis sind aber noch feintropfig zerstäubende Düsen anzutreffen und viele Winzer sind von den abdriftärmeren Alternativen nur schwer zu überzeugen. Oswald Walg, DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück empfiehlt mittelgrobtropfige Düsen für den Rebschutz.
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 8 vom 11.4.2020 ab Seite 34.