Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Industrie+Wirtschaft » Infotag 2014 Klug

Infotag bei Klug: Rund 1 000 Besucher in Langenlonsheim

Tag der offenen Tuer bei Klug.
Foto: Christine Jaeckel, © Klug Fachgrosshandel fuer Kellereibedarf GmbH
Hausmesse in Langenlonsheim: Der Tag der offenen Tür bei der Firma Klug Fachgroßhandel für Kellereibedarf erwies sich wieder einmal als Publikumsmagnet. Rund 1 000 Besucher nutzten die Gelegenheit, sich über Neuheiten zu informieren und bei einer Führung die drei Unternehmen Klug GmbH, WineTec und Novocork kennenzulernen. „Wir wollen nicht nur verkaufen, sondern unsere Kunden individuell beraten, deshalb suchen unsere Mitarbeiter an diesem Tag auch das persönliche Gespräch mit unseren Kunden“, betonte Geschäftsführer Wolfgang Wilde.
 
Nachhaltige Desinfektion
Der Vollsortimenter im Kellereibedarf präsentierte zum Tag der offenen Tür die gesamte Produktpalette und bot den Winzern außerdem ein attraktives Programm mit Möglichkeit zum fachlichen Austausch und geselliger Begegnung. In der Ausstellungshalle präsentierte sich den Gästen auch das gesamte Sortiment der Lieferanten vom Schlepper bis zum Voll­ernter sowie zahlreiche interessante Vorführungen zur Weinerzeugung von der Rebe bis ins Glas. So etwa das System der nachhaltigen Desinfektion von Fässern, Tanks und Flaschen mit Ozon, das Willi Bernard von der Gesellschaft­ für elementare Desinfektion in Usingen präsentierte. „Das Verfahren bedeutet eine große Energieeinsparung, da es in der praktischen Anwendung das wirkungsvollste Desinfektionsmittel ist“, erläuterte Bernard. Das aus drei Sauerstoffatomen bestehende Ozon zerfällt rückstandsfrei zu Sauerstoff und ermöglicht so eine Desinfektion ohne Chemie. Laut Bernard werden so 99,99 Prozent aller Keime, Pilze und Bakterien oxidiert.
 
Innovation ist gefragt
„Wir legen großen Wert auf innovative Produkte wie etwa neue Verschlüsse oder kubische Barri­que­fässer, die den Winzern Arbeitserleichterungen bringen“, erläuterte Wolfgang Wilde. Rege Beteiligung fand die fachliche Weinprobe mit Naheweinkönigin Barbara Wollschied und ihrer rheinhessischen Amtskollegin Judith Dorst. Die Weinmajestäten hatten sich für die Probe das Thema Ausbaustile gewählt und moderierten sachkundig eine Probe von trocken ausgebauten Weinen, darunter Rebsorten, die man als edelsüße Klassiker kennt, wie Scheurebe und Gewürz­traminer.
Christine Jäckel
Mehr Infos: www.klug-gmbh.de