Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Weinbau » Kernzahl und Traubengewicht: Weniger ist nicht immer mehr

Kernzahl und Traubengewicht: Weniger ist nicht immer mehr

Mehr Kerne bedeuten weniger Fruchtfleisch? Kernlose Trauben haben verhältnismäßig mehr Fruchtfleisch? Trauben sind immer vierkörnig? Mit diesen und mehr Fragen haben sich Hanns-Christoph Schiefer und Gunnar Thim von der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg auseinandergesetzt. Im Artikel in der Ausgabe 18 vom 06. September 2014 klären sie ab Seite 28 über Traubengewicht, Beerengewicht und den Einfluss der Kernzahl auf das Traubengewicht auf und geben neue Einblicke.
Foto: Hanns Christoph Schiefer