Sie sind hier:  » Startseite » Themen » Weinbau » Kirschessigfliege mit schwerem Gerät

Legebohrer durch Metallionen gehärtet

Kirschessigfliege mit schwerem Gerät

Foto: Mareike Wurdack
Foto: Mareike Wurdack
Die Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim (LWG) hat die Biologie der Kirschessigfliege Drosophila suzukii und verwandter Arten erforscht. Ehemalige Projektleiterin Mareike Wurdack entdeckte dabei erstmals, dass der Legebohrer der Kirschessigfliege durch Metallionen besonders gehärtet ist. Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGZIN Ausgabe 13 vom 22. Juni 2019 ab Seite 24.