Manuelles Heften – rationelle Methoden

Optimaler Heftzeitpunkt vermeidet Windbruch

© Gerd Götz
Termin- und fachgerechtes Heften ist wichtig, um optimale Traubenqualität zu erreichen. Ein moderner Drahtrahmen und eine angepasste Erziehung rationalisieren die Arbeit. Windbruch ist mit Auslegern, Federn und eventuell Hagelnetz zu vermeiden. Je nach Witterung ist eine hohe Schlagkraft notwendig, daher sollten Technik und verfügbare Arbeitskräfte zur Flächenausstattung passen. Verschiedene Verfahren, die das Heften beschleunigen und erleichtern, die Arbeitsspitze entzerren und individuell an den Betrieb angepasst werden sollten, zeigt Gerd Götz, DLR Rheinpfalz.
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 12 vom 12.06.2021 ab Seite 12.