Mystery Shopping-Projekt

Verdeckte Testkäufe auch in der Weinwirtschaft

© Weincampus Neustadt
Mystery Shopphing ist laut Definition eine Methode, um die Qualität von Dienstleistungen zu testen. Dabei treten geschulte Personen als sogenannte Testkäufer auf und bewerten die Qualität der Dienstleistungen anhand festgelegter Kriterien. Ein Semesterprojekt am Weincampus Neustadt hat sich mit diesem Thema beschäftigt. Prof. Dr. Marc Dreßler und Anika Kost vom Weincampus Neustadt berichten darüber.
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 12 vom 6.6.2020 ab Seite 26.