Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Pflanzenschutz » Quelle der Schwarzfäule-Resistenz

Schwarzfäule-Resistenz: Wilde Reben zähmen

Foto: Abt. Phytomedizin, DLR Rheinpfalz
Auch wenn in den meisten Gebieten durch die Schwarzfäule zurzeit keine großen wirtschaftlichen Schäden, wie sie der Falsche oder der Echte Mehltau verursacht, aufgetreten sind, sind Vorsicht und vorausschauende Forschung geboten. Christine Tisch und Dr. Andreas Kortekamp vom DLR Rheinpfalz stellen in Ausgabe 26 ab Seite 22 ein Forschungsprojekt über die Europäischen Wildreben und deren potenzielle Rolle als Träger von Schwarzfäuleresistenzen vor.