Spritzdrohnen dürfen Hubschrauber ersetzen

Der Einsatz von Spritzdrohnen im Steillagenweinbau ist nun möglich

© DLR Mosel
Seit zehn Jahren arbeitet das DLR Mosel daran, die Spritzdrohnentechnik im Steillagenweinbau einsetzbar zu machen. Umfangreiche Untersuchungen zur technischen Eignung der Geräte in den Steillagen, zur biologischen Wirksamkeit der Pflanzenschutzmittel bei Verwendung von Drohnen, zur Umweltverträglichkeit und nicht zuletzt zur betriebswirtschaftlichen und arbeitswirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Systeme, wurden durchgeführt. Auch luftfahrtrechtliche Voraussetzungen mussten geschaffen werden. Freimut Stephan und Dr. Matthias Porten vom DLR Mosel berichten wie Drohnen eingesetzt werden dürfen und hoffen, dass die Bürokratie nicht zu sehr hemmt.
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 16/17 vom 21.8.2021 ab Seite 48.