Tipps für die Rotweinbereitung

Traubengesundheit entscheidet über Verfahren

© Tobias Spieß
Nicht nur die weißen, auch die roten Trauben sind gegenüber der Norm in ihrer Reifeentwicklung etwa fünf Tage zurück und liegen mittlerweile leicht vor dem Niveau des Jahres 2016. Die Gesamtsäurewerte liegen Ende September noch über dem Niveau von 2016, aber unter der Säureentwicklung von 2010. Mitbestimmend für die Verwendung des Leseguts der frühen roten Sorten sind der Gesundheitszustand und damit verbunden der Gehalt an Essigsäure. Jörg Weiand, DLR RNH, gibt Tipps zum Ausbau.
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 20 vom 2.10.2021 ab Seite 14.