Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Aus der Region » Übernahme beschlossen

Übernahme beschlossen

In ihrer Generalversammlung Ende Februar informierte die Ruppertsberger Weinkeller Hoheburg eG ihre Mitglieder nicht nur über das erfolgreich abgeschlossene Geschäftsjahr 2012/ 13, sondern auch über die Übernahme der Marken- und Vertriebsrechte der rheinhessischen Winzergenossenschaft Westhofen. „Mit diesem Schritt bauen wir die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Ruppertsberg und Westhofen weiter aus und sorgen außerdem für eine bessere Auslastung unserer Kapazitäten am Standort Ruppertsberg“, erklärt Geschäftsführer Gerhard Brauer. „Es handelt sich hierbei weder um eine Übernahme noch um eine Fusion mit der Winzergenossenschaft Westhofen. Der Standort Westhofen bleibt als Winzergenossenschaft mit modern ausgestatteter Traubenannahme bestehen. Für die jeweiligen Mitglieder der beiden Genossenschaften ändert sich nichts“, so Brauer weiter. 
 
2012/13 – ein Jahr des Wachstums
Neben diesen Neuigkeiten dürfen sich die Mitglieder des Ruppertsberger Weinkellers auch über die positiven Zahlen aus dem Geschäftsbericht des Vorstandes freuen. Demnach ist der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,5 % gestiegen, die Durchschnittserlöse je Liter erhöhten sich um 4 % und die Auszahlungsleistung an die Mitglieder konnten um 18 % gesteigert werden. Nach Angaben von Gerhard Brauer liegt die Auszahlung pro Hektar damit aktuell im niedrigen fünfstelligen Bereich. Nach den positiven Zahlen des Geschäftsberichtes war die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates eine reine Formsache.
H. Klein