Verträge für Weinexporte

Tipps und Vermeidung von Fallstricken

© Pixabay
Immer mehr Winzer nutzen Chancen zur Umsatzsteigerung durch den Export ihrer Weine. Hierfür sind rechtssichere Verträge erforderlich. Dabei macht es keinen Unterschied, ob der Wein im Direktvertrieb vermarktet wird oder über einen Vertragshändler im Ausland. Dieser Beitrag des Mainzer Rechtsanwalts Klaus Vorpeil soll bei der Erstellung praxistauglicher Exportverträge erste Hilfestellung leisten. Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGZIN Ausgabe 3 vom 1.2.2020 ab Seite 30.