Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Aus der Region » Rheinhessen: Weinkulturpreis

Weinbruderschaft Rheinhessen: Weinkulturpreis verliehen

Foto: Bettina Siee
Die Weinbruderschaft Rheinhessen verlieh beim Dreikönigszirkel in Wonsheim den vierten Weinkulturpreis an Dr. Wolfgang Bickel. Das Jahresthema der Weinbruderschaft lautet 2014 „200 Jahre Rheinhessen – Weinkultur stiftet Identität“.Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Heimatschriftsteller Heinrich Bechtolsheimer, der in seinen Romanen das dörfliche Leben im 19. Jahrhundert und die Identität der Rheinhessen beschrieb. Der Weinkulturpreis soll nicht nur eine Auszeichnung für kulturelles Engagement und Schaffen sein, sondern gleichzeitig als Anreiz für kulturelle Arbeit und Projekte dienen. Der Historiker Wolfgang Bickel beschäftigt sich seit über vierzig Jahren mit rheinhessischer Geschichte, Kunstgeschichte und Volkskunde. Er hat dabei in seinen zahlreichen Veröfffentlichungen vor allem die Geschichte vor Ort im Blick. Sein Augenmerk gilt den Auswirkungen historischer Entwicklungen in den rheinhessischen Dörfern. Dabei spannt Bickel in seinem Werk einen weiten Bogen von der sakralen Architektur („Die Pfarrkirche – Wallfahrtskirche Zum heiligen Blut in Armsheim im Spiegel ihrer Zeit“; „Templerkapelle Iben“) über die weltliche („Weinbergshäuser. Urformen der Baukunst im Südwesten Deutschlands“) bis hin zu sozial- und wirtschaftsgeschichtlichen Themenfeldern („Der Siegeszug der Eisenbahn. Zur Eisenbahnarchitektur des 19. Jahrhunderts“; „Wo einst Arbeit war. Die Lederwerke Cornelius Heyl in Worms“). Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit ging es Bickel auch immer um die Vermittlung von Heimatgeschichte. Sein Quellenband Rheinhessen dient Schulen als Materialsammlung für den regionalhistorischen Unterricht. Daneben ist er seit Jahren ein gern gesehener Referent bei der Ausbildung der Kultur- und Weinbotschafter. Mit Wolfgang Bickel ehrt die Weinbruderschaft einen Heimat verbundenen Historiker, dessen Wirken über die Grenzen Rhein­hessens hinaus wahrgenommen wird. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen. Bisherige Träger des Weinkultur­preises sind Marlene Jacobi-Ewerth, Volker Gallé sowie die Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen. Carola Cernavin-Haupt vom Heinrich-Bechtolsheimer-Kreis gestaltete mit Jungwinzer Frank Achenbach eine literarische Weinprobe. Das Werk von Heinrich Bechtolsheimer, in Wonsheim geboren und begraben, soll nicht vergessen werden. Seine Bücher werden derzeit wieder neu aufgelegt. Achenbach präsentierte Wonsheimer Weine und betonte die Vielfalt der Böden.         bs