Weinsäure ist nicht gleich Säure im Wein

Überblick zum Säuremanagement

© Bettina Siée
Der 2022er Jahrgang zeichnete sich durch frühe Lesen und geringe Säurewerte bei physiologischer Reife aus. Die pH-Werte waren zwar nicht so hoch wie anfänglich befürchtet, dennoch weist der 22er Jahrgang die Richtung: Das Säuremanagement wird zunehmend wichtiger.
Dr. Ramón Heidinger, WBI Freiburg, gibt einen grundsätzlichen Überblick oenologischer Säuren, der Säuerung und dies betreffender gesetzlicher Bestimmungen.
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 1/2 vom 14.1.2023 ab Seite 22.