Weit entwickelt – aber noch nicht perfekt

Multispektral-Analyse im Weinbau

© Dr. Manuel Becker
Die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung in der Landwirtschaft erfordert schlag- und teilflächenspezifische Informationen, um qualitätserhaltende oder -steigernde Maßnahmen durchführen zu können. Georeferenzierte Fläschen­unterschiede stellen somit einen wichtigen Baustein in der Digitalisierung der Landwirtschaft und künftig auch im Weinbau dar. Lassen sich zum Beispiel Pflanzenvitalität oder Krankheiten mithilfe von Multispektralkameras messen, die an UAVs über die Rebfläche fliegen?
Jan Reustle, Martin Joos und Dr. Manuel Becker, LVWO Weinsberg, stellen das Projekt vor.

Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 12 vom 12.06.2021 ab Seite 36.