Erstmals ohne Auszeichnung

Preis für Nachhaltigkeit 2020

Zum neunten Mal war der Wettbewerb um den Preis für Nachhaltigkeit ausgeschrieben, der seit 2012 jedes Jahr bei der Eröffnung der Agrartage Rheinhessen in Nieder-Olm vergeben wird. Rheinhessenwein e.V. verleiht den Preis für Nachhaltigkeit an Aussteller der großen Geräte- und Maschinenausstellung in Nieder-Olm zusammen mit dem Verein ehemaliger Oppenheim (VEO) sowie dem DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Oppenheim. Der Preis für Nachhaltigkeit zeichnet Produkte, Systeme, technische Verfahren, Entwicklungen oder Dienstleistungen aus, die die Unternehmen der Weinwirtschaft im nachhaltigen Wirtschaften wesentlich voranbringen. Für die Jury ist entscheidend, dass die eingereichte Bewerbung sowohl durch ökologische, als auch durch sozial-verantwortliche und ökonomische Vorteile überzeugt und schon eine gewisse Praxiserfahrung aufweist. Auch diesmal wurden wieder interessante Bewerbungen eingereicht, die Themen wie den Umweltschutz, den Schutz des Bodens und anderer Ressourcen, aber auch strategische Beratungsleistungen, die langfristige Investitionsentscheidungen unterstützen, aufgegriffen haben. Die Jury hat alle Bewerbungen sorgfältig geprüft und beraten. Erstmals hat es in diesem Jahr keine Bewerbung geschafft, die Jury in allen drei Bereichen der Nachhaltigkeit – Ökologie, soziale Verantwortung und Ökonomie – zu überzeugen, sodass bei den Agrartagen Rheinhessen 2020 keine Auszeichnung verliehen wird. Die Jury hält an dem Anspruch fest, allen drei Säulen der Nachhaltigkeit in gleichem Maße gerecht zu werden.
Rheinhessenwein e.V.