Ziel ist lockere Traubenstruktur

Botrytismanagement

© DLR Mosel
Noch nie stand eine beginnende Rebschutzsaison vor einer solch außergewöhnlichen Situation. Die Corona-Pandemie betrifft unmittelbar auch die Traubenerzeugung, weil unsicher ist, ob genügend Saisonarbeitskräfte nach Deutschland einreisen dürfen.
Mittlerweile gibt es Lockerungen, aber die Situation bleibt sehr angespannt. Die Schutzmaßnahmen hinsichtlich der Pandemie kommen zu einem immer schwieriger werdenden Rebschutz hinzu. Eric Lentes, DLR Mosel, gibt vor dem Hintergrund der dynamischen Lage Empfehlungen zur Botrytisvermeidung.
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 9 vom 25.4.2020 ab Seite 11.