Schon im Frühjahr den Saftfluss im Blick

Der Markt für Traubenpressen 2021

© Scharfenberger
Die Anschaffung einer neuen Presse ist eine der zentralen Investitionen in der Weinbereitung. Eine Traubenpresse ist heute vorwiegend eine Investition, um technisch veraltete Pressen zu ersetzen, denn die Entwicklung der Technik und Steuerung haben sich in den letzten Jahren beschleunigt. Neben der Innovation macht das Wachstum vieler Betriebe eine Erweiterung der Presskapazität notwendig, ebenso wie der Zwang, in feucht-warmen Jahren eine möglichst schnelle Lese zu organisieren. Bernd Weik, DLR Rheinpfalz, stellt einige Traubenpressen vor.

Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 9 vom 30.4.2021 ab Seite 12.