Der Lesezeitpunkt ist eine Stilfrage

Spätburgunderaromatik gezielt beeinflussen

© Benedikt Grein
Neben den oenologischen Verfahren beeinflusst vor allem der Lesezeitpunkt die sensorischen Ausprägungen und damit die Stilrichtung eines Spätburgunders. Benedikt Grein, Dennis Ebner, Rainer Amann und Sabine Schütz, WBI Freiburg, zeigen entsprechende Versuchsergebnisse und sensorische Auswertungen.
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 18 vom 29.8.2020 auf Seite 28.