Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Marketing » Mehr Secco als Sekt

Mehr Secco als Sekt

© Deutsches Weintor eG
Perlweine sind seit mehr als einem halben Jahrhundert auf dem Markt. Vor einigen Jahren stieg die Nachfrage mit der Einführung des Secco rapide an. Nun läuft der Secco zwar auf hohem, aber doch eher stabilem Niveau. Das bestätigten Weingüter, Sekthäuser, Kellereien und Genossenschaften im Gespräch mit Thomas Köhr. Boomgetränke sind im Moment die Premixes auf Perlweinbasis. Und perlende Spezialitäten ohne Alkohol oder auf Obstbasis lassen sich von Spezialisten zu interessanten Preisen verkaufen, wie Thomas Köhr ab Seite 18 in Ausgabe 6 zeigt.