Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Pflanzenschutz
13.06.2018

Anwendung von Herbiziden

So viel wie nötig, so wenig wie möglich

So viel wie nötig,  so wenig wie möglich
Wie wird sich die Pflege des Unterstockbereichs in Zukunft entwickeln? Unbestritten ist die Regulierung des Unterstockbereichs durch Herbizideinsatz die kostengünstigste und arbeitszeitsparendste Variante. Andererseits ist die Diskussion, befeuert durch das Thema Glyphosat, sicher nicht am Ende angelangt. Wie geht es weiter? Lothar... » mehr
13.06.2018

Bereicherung des konventionellen Rebschutzes

Konventionell mit Bio-Strategien?

Konventionell mit Bio-Strategien?
In der Pflanzenschutzgesetzgebung werden konventioneller und biologischer Anbau unter dem „integrierten Pflanzenschutz“ vereint. Dieser fordert nicht mehr als das „notwendige Maß“ an Pflanzenschutzmitteln und die Einhaltung der „guten fachlichen Praxis“. Dabei werden viele Gemeinsamkeiten beider Anbaurichtungen deutlich. Ottmar Baus, Andreas Ehlig und Beate... » mehr
28.05.2018

Grauburgundervirus, Feuerbakterium und Goldgelbe Vergilbung

Weinbau vor neuen Herausforderungen

Weinbau vor neuen Herausforderungen
Dr. Ulrike Ipach und Dr. Thierry Wetzel vom Institut für Phytomedizin des DLR Rheinpfalz stellen hier drei bisher wenig bekannte Krankheitserreger vor, die den deutschen Weinbau schon jetzt vor neue Herausforderungen stellen beziehungsweise in naher Zukunft fordern werden. Mehr dazu im dwm... » mehr
02.05.2018

Oidiumbekämpfung

Was bringen höhere Schwefelmengen?

Was bringen höhere Schwefelmengen?
Nicht nur gesetzliche Vorgaben beschränken die auszubringende Menge, auch die Regeln der guten fachlichen Praxis und eine fehlende Steigerung der Wirksamkeit sind wichtige Gründe, das notwendige Maß von Pflanzenschutzmitteln nicht zu überschreiten. Das Motto „viel hilft viel“ greift nicht immer. Karl Bleyer... » mehr
18.04.2018

Anwendung von Pflanzenschutzmitteln

Sicherheit hat Priorität

Sicherheit hat Priorität
Die Sicherheit für Anwender, Verbraucher und Umwelt hat bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln oberste Priorität. Pflanzenschutzmittel enthalten Stoffe, die bei unsachgemäßem Umgang und fehlender Schutzausrüstung gesundheitliche Risiken tragen. Weinbauberater Lothar Neumann, Landratsamt Heilbronn, liefert Tipps zur sicheren Handhabung von Pflanzenschutzmitteln. Mehr dazu... » mehr
09.04.2018

Maßnahmen gegen Spätfrostschäden

Was hilft gegen Frost?

Was hilft gegen Frost?
Hanns-Christoph Schiefer, LVWO Weinsberg, zeigt mögliche Systeme auf, die Weinberge vor dem Erfrieren schützen können. Mehr dazu im dwm Nr. 7 vom 7. April 2018 ab Seite 20. » mehr
09.04.2018

Aktuelles

Sachkunde im Pflanzenschutz

Sachkunde im Pflanzenschutz
Für alle Altsachkundigen endet am 31. Dezember 2018 der zweite Fortbildungszeitraum. Bis zu diesem Tag muss eine Fort- oder Weiterbildung besucht werden, um die Sachkunde aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus gibt es noch weitere wichtige Punkte, die Sachkundige beachten müssen. Miriam Becker... » mehr
20.03.2018

Esca und Trichoderma

Fluch und Segen in derselben Rebe?

Fluch und Segen in derselben Rebe?
Die letzten Jahre haben gezeigt, dass der als Esca bezeichnete Krankheitskomplex großen wirtschaftlichen Schaden verursachen kann. Dr. Andreas Kortekamp vom DLR Rheinpfalz in Neustadt gibt einen Überblick über die beteiligten Krankheitsformen, skizziert, welche Rolle der Pilz Trichoderma im Kampf gegen die Esca... » mehr
20.03.2018

Pflanzenschutz und -pflege im Öko-Weinbau 2018

Mit alternativen Mitteln zum Ziel

Mit alternativen  Mitteln zum Ziel
Optimaler Rebschutz im ökologischen Weinbau ist durch die Einschränkungen in der Mittelwahl abhängig von der richtigen Strategie und Kombinationen der Maßnahmen. Einen Überblick über neue Zulassungen und Strategien gibt Beate Fader vom DLR RNH in Oppenheim. Mehr dazu im dwm Nr. 6 vom... » mehr
20.03.2018

Oidiumbefall an den Trauben

Immer wieder für Überraschungen gut

Immer wieder für Überraschungen gut
Es vergeht kein Jahr, in dem Winzer bei der Weinbauberatung nicht über plötzlich auftretenden Oidiumbefall an den Trauben berichten. Die Verwunderung ist umso größer, wenn der Befall trotz des Einsatzes wirkungsvoller Oidium-Präparate auftritt. Es herrscht Ratlosigkeit. Dr. Bernd Prior vom DLR RNH... » mehr