Bewässerung – Eine Frage der Einstellung

Bedarfsgerechte Steuerung von Wassergaben

© Christine Kleber
Der Klimawandel beschäftigt auch den Weinbau in zunehmendem Maße. An vorderster Front steht dabei die Frage der Bewässerung. Inwieweit allerdings zusätzliche Wassergaben in Zeiten von mangelnder Grundwasserneubildung mit dem Gedanken der Nachhaltigkeit zu vereinbaren sind, wird zunehmend diskutiert. Christine Kleber, DLR Rheinpfalz, erläutert die Situation.
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 10 vom 15.05.2021 ab Seite 34.