Sie sind hier:  » Startseite » Themen » Aktuelles aus der Branche » Erster Nachwuchspreis der deutschen Winzergenossenschaften vergeben

DRV-Fachtagung Weinwirtschaft in Grainau

Erster Nachwuchspreis der deutschen Winzergenossenschaften vergeben

Foto: Bettina Meister
Foto: Bettina Meister
Mit dem Nachwuchspreis der deutschen Winzergenossenschaften sollen möglichst viele junge Winzer motiviert werden, sich in den Genossenschaften zu engagieren. 2019 wurde dieser Nachwuchspreis erstmals vergeben: Platz 1 ging an die Jungwinzerinnen-Initiative „Vinas“ der Bergsträßer Winzer eG aus Heppenheim (Hessische Bergstraße). Platz 2 erreichte die „Vinitiative“ der Lauffener Weingärtner eG (Württemberg), Platz 3 die „Mission Steillage“ der Dagernova Weinmanufaktur - Ahr Winzer eG aus Bad Neuenahr-Ahrweiler (Ahr). Die drei besten „Nachwuchs-Genossenschafts-Konzepte“ wurden am 29. April bei der DRV-Fachtagung Weinwirtschaft in Grainau prämiert. Dr. Henning Ehlers (Hauptgeschäftsführer des Deutschen Raiffeisenverbands), Bettina Siée und Klaus Herrmann (beide Fachverlag Dr. Fraund) zeichneten die engagierten Jungwinzer aus. 

Der Nachwuchspreis der deutschen Winzergenossenschaften ist ein Gemeinschaftsprojekt des Genossenschaftsverbands Bayern, des Genossenschaftsverbands - Verband der Regionen und des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands auf Initiative des Fachverlag Dr. Fraund, Mainz, und mit Unterstützung der Raiffeisen-Stiftung, Berlin. Der Nachwuchspreis der deutschen Winzergenossenschaften soll zukünftig jährlich ausgelobt werden. Bettina Meister