Sie sind hier:  » Startseite » Themen » Aus der Region » Franken: Franken Höchste Auszeichnungen für Winzer vergeben

FRANKEN

Höchste Auszeichnungen für Winzer vergeben

Der Fränkische Weinbauverband feiert mit der WeinGala glanzvoll seine Winzer und würdigt deren Arbeit. Auch in diesem Jahr stand die Verleihung der vier Staatsehrenpreise im Mittelpunkt der Feier im Vogel Convention Center Würzburg. Als Anerkennung für ihr dauerhaftes Qualitätsstreben zeichnete die Bayerische Staatsministerin Judith Gerlach vier fränkische Weingüter mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis aus. Für ihre dauerhaften hervorragenden Ergebnisse bei der Fränkischen Weinprämierung übergab Gerlach die höchste Auszeichnung im Freistaat Bayern an den Winzerhof Kieselsmühle aus Dettelbach (bis zu 5 ha), das Weingut Rainer Sauer aus Escherndorf (über 5 bis 15 ha), Weingut Geiger & Söhne aus Thüngersheim (über 15 bis 50 ha) und an das Weingut Hans Wirsching aus Iphofen (über 50 ha).
 
Stimmiges Gesamtkonzept in Franken
Gerlach lobte nicht nur die Qualität der fränkischen Weine, sondern auch das stimmige Gesamtkonzept in Franken, das mit der Dachmarke „Franken – Silvaner Heimat seit 1659“ authentische Werte und die außerordentliche Weinkompetenz der fränkischen Winzer erfolgreich nach außen trägt. Weinbaupräsident Artur Steinmann beglückwünschte die Preisträger: „Jahrelanges Qualitätsstreben und ihre Passion für Perfektion haben sie hierher geführt. Sie sind ein Aushängeschild für Franken.“ 14 weitere Weingüter erhielten für ihre Platzierung in der Fränkischen Weinprämierung Ehrenpreise der Landkreise, der kreisfreien Stadt Würzburg, der Regierung von Unterfranken, des Bezirks Unterfranken, der Weinbruderschaft Franken und des Fränkischen Weinbauverbands. Frankenwein