Mosel: Der beste Schoppen

© Helmut Gassen / Moselwein
Die besten Schoppenwirte 2016 finden sich in den Moselorten Bernkastel, Wolf, Ellenz-Poltersdorf und Zeltingen-Rachtig sowie im saarländischen Wadern-Wa­drill. Die Sieger im Gastronomie-Weinwettbewerb „Der Beste Schoppen Mosel“ wurden in Kröv geehrt. 196 gastronomische Betriebe hatten 1 402 Weine von 297 Winzern zum großen Test der offenen Ausschankweine von Mosel, Saar und Ruwer eingereicht. Den Hauptpreis erhält „Sammy's Weinbar und Café“ in Bernkastel als Lokal mit der besten Gesamtwertung. Der zweite Platz geht an das Hotel Moselperle im Traben-Trarbacher Stadtteil Wolf. Ein Betrieb aus dem nördlichen Saarland erreichte den dritten Platz: Das Gasthaus Fritzen in Wadrill überzeugte ebenfalls mit seinem Schoppenangebot von der Mosel. Die Auszeichnung „Neuentdeckung des Jahres“ erhält das Hotel Deutschherrenhof in Zeltingen-Rachtig. In der Kategorie „Weingut mit angeschlossener Gastronomie“ siegte das Hotel-Weingut Dehren in Ellenz-Poltersdorf.
Top-Qualitäten durch und durch
1 281 der eingereichten Weine erhielten im aktuellen Wettbewerb das offizielle Prüfsiegel „Der Beste Schoppen – Ausgezeichnet“. Die Quote von mehr als 90 Prozent prämierter Weine zeigt das gute Niveau der Schoppenweine im Weinanbaugebiet Mosel. 377 Weine qualifizierten sich in diesem Jahr für die Finalprobe, in der die Sieger ermittelt wurden. Mehr Infos unter www.derbesteschoppen.de.
Ansgar Schmitz