Stabwechsel in Weinsberg

Baden-Württemberg

© Bettina Siée
Mit einer musikalischen Feierstunde wurde der langjährige Leiter der LVWO Weinsberg, Dr. Günter Bäder, in den Ruhestand verabschiedet und sein Nachfolger Dr. Dieter Blankenhorn in sein Amt eingeführt. Als sechster Direktor in der 149-jährigen Geschichte der ältesten deutschen Weinbauschule habe Dr. Günter Bäder in seiner 21-jährigen Amtszeit zum hervorragenden Ruf der LVWO beigetragen, betonte der baden-württembergische Landwirtschaftsminister Peter Hauk. Er trieb die Modernisierung der Landesanstalt voran, begleitete den Bau einer modernen Kellerei und einer bemerkenswerten Vinothek. Die Einführung eines Corporate Design und eines zeitgemäßen Marketings für das Staatsweingut lagen ihm am Herzen.
Als Nachfolger kommt Dr. Dieter Blankenhorn
Bäder studierte Weinbau und Kellerwirtschaft an der Fachhochschule Geisenheim und Agrarwissenschaften an der Universität Hohenheim, wo er 1979 promovierte. Vom Regierungspräsidium Stuttgart wechselte Dr. Bäder 1982 in das Weinbaureferat des Ministeriums und 1995 zur LVWO Weinsberg. Dr. Dieter Blankenhorn ist bereits seit dem Jahr 2000 an der LVWO Weinsberg tätig und übernimmt nun die Leitung. Der aus Schozach stammende Blankenhorn absolvierte eine Winzerlehre in Fellbach, ein Studium in Geisenheim und promovierte zum Doktor der Agrarwissenschaften in Gießen. Er ist in verschiedenen Fachgremien tätig, beim Bund Deutscher Oenologen (BDO) sowie beim Forschungsring des Deutschen Weinbaus (FDW) und Geschäftsführer des Bundesausschusses für Weinforschung.
Bettina Siée