VDP.Rheinhessen mit neuer Führung

RHEINHESSEN

© VDP Rheinhessen
An der Mitgliederversammlung des VDP.Rheinhessen am 11. Dezember in Westhofen wurde der Vorstand neu gewählt. Einstimmig wurde Johannes Hasselbach vom VDP. Weingut Gunderloch zum neuen Vorsitzenden des Regionalverbandes gewählt. Hasselbach übernimmt die Position des 1. Vorsitzenden von Philipp Wittmann, welcher seit 2005 an der Spitze des VDP.Rheinhessen viel bewegt hat.
Weiterentwicklung der Qualitätsphilosophie
Wittmann arbeitete bereits seit 2000 aktiv im Vorstand des VDP.Rheinhessen. Er bleibt dem Vorstand erhalten und wird weiterhin auch als Vizepräsident des VDP.Bundesverbandes agieren. Hasselbach wird den VDP.Rheinhessen mit zwei Stellvertretern, Hans Oliver Spanier und Kai Schätzel führen. Hasselbach verbindet eine lange Familientradition mit dem VDP. So soll die Gründungsidee des von seinem Ur-Ur-Großvater als “Verein der Naturweinversteigerer" mit begründeten VDP's aufgegriffen werden: Natur und Natürlichkeit bei der Entstehung von hochwertigen, herkunftsbezogenen Weinen die benötigte Aufmerksamkeit einräumen. Nachhaltigkeit und die nahtlose Weiterentwicklung der Qualitätsphilosophie sollen die Hauptaugenmerke des Führungstrios werden.

Sekthaus Raumland wird Mitglied im VDP
Zum Ende von Wittmanns Amtszeit stimmte die Mitgliederversammlung einstimmig für die Aufnahme des Sekthauses Raumland zum 1. Januar 2020. Familie Raumland führt das Sektgut in erster Generation, die zweite Generation mit den beiden Töchtern Marie-Luise und Katharina steht bereits in den Startlöchern. Das Sekthaus Raumland ist außerdem das erste VDP.Gut, welches ausschließlich Sekt erzeugt und keine Stillweine. vdp