Verleihung der Großen Staatsehrenpreise der LWK

Rheinland-Pfalz

© LWK
Mit der Verleihung der bedeutendsten Auszeichnungen des Landes Rheinland-Pfalz für die Winzer in den Anbaugebieten Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe endete in der Trierer Europahalle das Prämierungsjahr 2015/2016. Ein Großer Staatsehrenpreis, die höchste Auszeichnung, die Rheinland-Pfalz für Wein zu vergeben hat, ging unter anderem in diesem Jahr an die Mosel und an die Ahr.

Der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz Ökonomierat Norbert Schindler MdB zeichnete die besten der teilnehmenden Weingüter mit weiteren Ehrenpreisen und nicht zuletzt die besten Weine und Sekte der Landesprämierung mit den Kammerpreismünzen Gold, Silber und Bronze aus.
13 Staatsehrenpreise verliehen
Präsident Schindler und Staatssekretär Andy Becht vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau verliehen den Großen Staatsehrenpreis an das Weingut Hank aus Mehring-Lörsch im Anbaugebiet Mosel. Den Großen Staatsehrenpreis erhielt auch das Weingut Burggarten, P.J. Schäfer & Söhne aus Bad Neuenahr-Ahrweiler im Anbaugebiet Ahr und krönte damit ein überaus erfolgreiches Jahr. 13 Staatsehrenpreise gingen an Betriebe von der Mosel, vier an die Nahe, einer an den Mittelrhein. Weitere 16 Betriebe wurden mit Ehrenpreisen der Städte und Landkreise, von Kammern und Verbänden sowie der Landwirtschaftskammer und der Landfrauenverbände geehrt. Neun Betriebe aus dem Anbaugebiet Ahr, 35 vom Mittelrhein, 390 von der Mosel und 93 von der Nahe hatten sich im Prämierungsjahr 2015/16 angestellt. Informationen zur Weinprämierung, zu den Staatsehrenpreisen und Ehrenpreisen sowie über alle Betriebe, die erfolgreich teilgenommen haben gibt es unter: www.praemierung-rlp.de
lwk