Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Aus der Region » Bergsträßer Weinfrühling

Weinbaugebiet Hessische Bergstraße lädt zu Jahrgangsprobe

Der Weinfruehling ruft nach Bensheim.
© Weinbauverband Hessische Bergstrasse
Das Weinbaugebiet Hessische Bergstraße lädt Ende April zum Start des Bergsträßer Weinfrühlings ins südhessische Bensheim ein, um die Weine des jüngsten Jahrgangs zu entdecken. Darunter finden sich neben Riesling vermehrt Grauburgunder, aber auch Sauvignon Blanc, Roter Riesling, Spätburgunder, St. Laurent oder Merlot. Wenn bei der Auftaktveranstaltung, dem „Bergsträßer Weintreff“ (26. April, 15 bis 21 Uhr), der junge Jahrgang den Gaumen kitzelt, informieren die Winzer vor Ort über ihren Wein. Rund 160 Weine und Sekte tischen die Winzer von der Hessischen Bergstraße und der „Odenwälder Weininsel“ ihren Gästen im südhessischen Bensheim auf. Zu den 20 einheimischen Winzern gesellt sich diesmal das Weingut Toni Jost aus Bacharach am Mittelrhein. Das VDP-Weingut wird überaus erfolgreich von Cecilia Jost geleitet. Der Bergsträßer Weintreff gilt als Auftakt des Bergsträßer Weinfrühlings vom 26. April bis 31. Mai, der mehrwöchigen Veranstaltungsreihe rund um den Bergsträßer Wein. Mit „Füßen abgestimmt“ wird dabei beim publikumsstarken Höhepunkt, die Bergsträßer Weinlagenwanderung am 1. Mai. Bergsträßer Jungwinzer laden zu diesem angesagten Weinevent ein. Und mehrere zehntausend Wanderer und Weinfreunde folgen dieser Einladung alljährlich durch die blühende Frühlingslandschaft. Zwischen Zwingenberg und Heppenheim können an mehreren Stationen entlang des Weges die Weine der angrenzenden Weinlagen probiert werden. Viele Weingüter präsentieren sich während des fünfwöchigen Weinfrühlings mit eigenen Hof- und Kellerfesten.
Mehr Infos: www.bergstraesser-weinfruehling.de und unter www.twitter.com/Weinfruehling