Sie sind hier:  » Startseite » Themen » Aus der Region » Franken: Weintourismus in Franken

FRANKEN

Weintourismus in Franken

© FrankenTourismus/Matthias Merz
© FrankenTourismus/Matthias Merz
Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern, überreichte  am 3. Februar beim Fränkischen Weintourismus Symposiums in Iphofen 14 neuen Partnern der Weintourismuskampagne „Franken – Wein.Schöner.Land!“ ihre Urkunden. Dazu eingeladen hatten der Tourismusverband Franken e. V., die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG), der Fränkische Weinbauverband e. V. und die Tourismusgebiete im Wein-land Franken. 
In seiner Begrüßung betonte Herrmann, dass der fränkische Weintourismus nicht nur eine feste Größe im bayerischen Tourismus, sondern vielmehr auch ein Paradebeispiel mit Leuchtturmfunktion sei: „Mit einem jährlichen Umsatz von rund 10,5 Mrd. € ist der Tourismus in Franken ein bedeutender wie auch wichtiger Wirtschaftsfaktor.“
 
Wein.Land.Schaft entwickeln
Sie haben es in kürzester Zeit geschafft, ein regelrechter Besuchermagnet zu werden: Die Magischen Orte des Frankenweins – terroir f. Seit 2008 sind in ganz Franken 15 besondere Orte entstanden, welche die Vielschichtigkeit der Region ausstrahlen. Noch fünf bis sechs weitere Standorte kommen in diesem Jahr hinzu, bevor das vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten geförderte Projekt abgeschlossen wird. „Marktstudien bestätigen immer wieder, dass die wichtigsten Motive für die Reiseentscheidung in eine Weinregion Natur und die Weinlandschaft selbst sind“, so Dr. Hermann Kolesch, Präsident der Bayerischen Landesanstalt. Er rief dazu auf, das gewachsene Potenzial zu nutzen, und auch neue, zukunftsweisende Wege in der Landschaftsarchitektur zu beschreiten. Dabei wurden erste Ansätze vorgestellt, mit Sakralbauten eine neu gedachte Spiritualität in der Reblandschaft zu etablieren.
 
Weintourismuspreis 2020
Der Weintourismuspreis 2020 ging an Julia Schuller und Stefan Bausewein, die Macher des Buches zum Weinland Franken. In ihrem Buch „Die Weinmacher“ haben sie den fränkischen Weinbau in Szene gesetzt und dabei ganz bewusst auf Romantik und Verklärung verzichtet. Ein Jahr lang haben die beiden Buchmacher über 25 fränkische Winzer begleitet und waren zu jeder Jahreszeit und allen Wetterlagen in den Weinbergen, aber auch tief in den Kellern unterwegs. Ein Werk, das Appetit auf eine Reise nach Franken macht, und damit als wichtiger Wegbereiter für den Tourismus fungiert.
Franken Tourismus