Wohnzimmer-Weinproben stark gefragt

MOSEL

© Ansgar Schmitz/Moselwein e. V.
Aufgrund der Veranstaltungsverbote, Reise- und Kontakteinschränkungen infolge der Corona-Epidemie gehen die Winzer von der Mosel neue Wege, um ihre Weine zu präsentieren und ihre Kunden zu erreichen. Die Kombination von Probierpaketen mit einer Weinprobe per Livestream der Videolink erweist sich dabei als sehr erfolgreich. Das ergab eine Umfrage des Moselwein e.V. unter den direktvermarktenden Weinbaubetrieben im Weinanbaugebiet Mosel, wie Geschäftsführer Ansgar Schmitz mitteilte. Mehr als 30 Betriebe haben ihre Angebote gemeldet. Vor allem jüngere Winzerinnen und Winzer im Weinanbaugebiet Mosel reagieren mit Weinproben in den sozialen Medien, auf YouTube oder ihren Internetseiten auf die Corona- Epidemie.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Nicolas Weber vom Weingut Margarethenhof in Ayl an der Saar war einer der ersten, der angesichts von sozialer Distanzierung Weinproben digital angeboten hat. Schon seit Ende März präsentiert der junge Oenologe Elbling, Riesling und Burgunder des elterlichen und Verkostung zusammengetan. „Saarkind“ nennen sie ihr Paket mit zehn Weinen, das über den Onlineshop Vinolismus in Saarburg bestellt werden kann. Unter dem Motto „10 Tage – 10 Winzer“ werden dieWeine vom 19. bis 28. April jeden Abend live vorgestellt. Marie Jostock und Bärbel Ellwanger laden alle, die das Weinbaugebiet Mosel mit seinen Rebsorten und verschiedenen regionalen Facetten kennenlernen möchten, zu einer Online-Weinprobe mit einem Mosel-Probierpaket ein. Sie stellen in einem Video über Youtube und soziale Medien alle weinbaulichen Bereiche von Obermosel vor. Das 6er-Probierpaket enthält Produkte von sechs Erzeugern, ausgewählt aus der Jahresauswahlprobe des Moselwein e.V. Nähere Infos zu den Online-Aktionen, Ideen und die Kontaktdaten der Weingüter gibt es auf auf www.weinland-mosel.de/aktuelles. Moselwein e.V.