Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Aus der Region » Württemberg: Öko-Beratung gegründet

Württemberg: Öko-Beratung gegründet

Unter dem Namen „Öko-Beratung Baden-Württemberg“ (ÖBBW) haben sich die im Land tätigen Verbände und Beratungsdienste des ökologischen Landbaus zu einer gemeinsamen Beratungsorganisation zusammengeschlossen. In der ÖBBW will die Branche künftig ihre bestehenden Kompetenzen bündeln und die Sicherstellung und Weiterentwicklung eines marktgerichteten Beratungsangebots mit dem Ziel einer Verbreitung des ökologischen Landbaus garantieren. Wie die ÖBBW mit Sitz in Esslingen am 1. Oktober erläuterte, wird sie sich für die Förderung einer qualifizierten Beratung im ökologischen Landbau in Baden-Württemberg einsetzen. Ihre Gründungsmitglieder würden sich zu gemeinsamen Aktivitäten im Bereich der finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Beratung im ökologischen Landbau, zu einer gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit sowie der Organisation von Beratung und Weiterbildung bekennen. Darüber hinaus werde die Bildung von Netzwerken und Organisationen mit Beteiligten aus Forschung, Wissenschaft, Instituten und Unternehmen angestrebt. „Mit der heutigen Gründung geben wir der Ökoberatung im Land ein einheitliches Gesicht und garantieren unseren Erzeugerbetrieben für die kommenden Jahre ein professionelles und qualifiziertes Beratungsangebot“, betonte Bioland-Baden-Württemberg-Geschäftsführer Dr. Christian Eichert, einer der fünf Gründungsvorstände der ÖBBW. Der ebenfalls dem Gründungsvorstand zugehörige Geschäftsführer Beratungsdienst ökologischer Landbau, Erhard Gapp, kündigte an, dass den interessierten Betrieben im Rahmen der neuen EU-geförderten „Beratung 2020“ ein breites Angebot von der Biodiversitätsberatung über die wichtigen Sonderkulturen bis hin zum ökologischen Weinbau unterbreitet und so die Attraktivität des Einstiegs in den Ökolandbau erhöht würden. Als Gründungsvorständer wählte die konstituierende Versammlung neben Eichert und Gapp den Geschäftsführer Naturland Baden-Württemberg, Martin Bär, den Geschäftsführer Ecoland, Christoph Zimmer, und den Vorsitzenden Beratungsdienst Ökologischer Weinbau, Arno Adler.  
age