Sie sind hier:  » Startseite » Themen » Aus der Region » Württemberg: Stefanie holt die Krone

Württemberg: Stefanie holt die Krone

Württemberg hat eine neue Weinkönigin
Württemberg hat eine neue Weinkönigin
Foto: Weinbauverband Württemberg
Die neue Württemberger Weinkönigin heißt Stefanie Schwarz. Die 24-jährige Studentin der Internationalen Weinwirtschaft an der Hochschule Geisenheim wurde zur Nachfolgerin von Theresa Olkus gewählt. Neue Württemberger Weinprinzessin ist Annekatrin Gauger.
Die Wahl der 51. Württemberger Weinkönigin fand am 7. November in Neckarsulm statt. Eine Handvoll junger Damen hatte sich um das Amt der neuen Weinhoheit  beworben. Nach der Fachbefragung am Nachmittag durch eine 35-köpfige Jury mit Vertretern aus Verbänden, Kommunen, ehemaligen Weinhoheiten sowie Medien folgte eine unterhaltsame Abendveranstaltung in der Ballei. Die Gala wurde moderiert von Uwe Ralf Heer, Chefredakteur der „Heilbronner Stimme“. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Musikschule Neckarsulm. 

Fachlich fundiert
Stefanie Schwarz aus Stuttgart-Untertürkheim ist gelernte Winzerin und studiert nun Internationale Weinwirtschaft an der Hochschule Geisenheim. Einige ihrer Hobbies sind kochen und musizieren. Zu ihren Lieblingsweinen zählt der Lemberger. Als Weinkönigin möchte sie unter anderem „für die Qualität und Vielfalt der Württemberger Weine werben und das Weinland Württemberg über die Grenzen hinaus bekannt machen“.
Annekatrin Gauger (23) aus Untersteinbach möchte Grundschullehrerin werden. Neben dem Studium an der PH in Heidelberg arbeitet sie in der Weingärtnergenossenschaft Heuholz. 2012/2013 war sie bereits Hohenloher Weinkönigin.
Weinbauverband Württemberg