100 Lebenstürme für die Mosel

MOSEL

© Chris Marmann
Im Oktober wurde ein Muster-Lebensturms vor dem Steillagenzentrum des DLR Mosel in Bernkastel-Kues eingeweiht. Anlass war das Projekt „Lebenstürme an der Mosel“, zu dem die Regionalinitiative Faszination Mosel, das DLR Mosel und der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V. aufrufen: 100 Lebenstürme in der Moselregion sollen zeigen, wie sich Landwirtschaft und Weinbau positiv auf die Förderung der biologischen Vielfalt auswirken können. Bis zur „Woche der Artenvielfalt“ im Mai 2021 sollen die Lebenstürme aus dem Boden schießen und ein Zeichen setzen.
Broschüre hilft beim Bau
„Schon ein einzelner Lebensturm ist ein ambitioniertes Projekt“, so Carsten Neß, Landespfleger im DLR Mosel. Damit die Lebensturm-Erbauer es etwas leichter haben, hat das DLR Mosel die Broschüre „Lebenstürme für die Mosel“ erarbeitet (Download unter www.lebendige-moselweinberge.de). Hier sind Hinweise zu Konzeption, Genehmigung, Bauweise, Anschauungsobjekten sowie Links zu weiteren Informationsquellen übersichtlich zusammengefasst.
Ein formloser Antrag auf Genehmigung eines Lebensturms außerhalb von Ortschaften ist vor Baubeginn bei der jeweils zuständigen Unteren Naturschutzbehörde in der Kreisverwaltung zu stellen. Die Projektkoordination liegt bei der Regionalinitiative Faszination Mosel, Simone Röhr, 06571/14-2302, simone.roehr@bernkastel-wittlich.de. Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz sowie den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums. Faszination Mosel