Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Aus der Region » Pfalz: Riesling-Rendezvous

Pfalz: Riesling-Rendezvous

Foto: Stefan Hilz
Nunmehr zum achten Mal gaben sich herausragende Rieslinge von links und rechts des Rheines ein Stelldichein beim „Riesling-Rendezvous“ im Steigenberger Hotel „Mannheimer Hof“. Freunde der edelsten deutschen Weißweinsorte hatten Gelegenheit 148 Spitzenrieslinge vom Kabinett bis zum Eiswein, vom gereiften 2008er bis zum frischen 2013er von 32 Pfälzer Betrieben und fünf Gastbetrieben aus Baden, Württemberg und Franken zu verkosten. Über 500 Weinfreunde folgten der Einladung nach Mannheim zu der von der Pfalz-wein-Werbung organisierten Veranstaltung. Die beteiligten Güter und Genossenschaften hatten sich durch herausragende Qualitäten für das Finale des von der Vereinigung Pro Riesling alle zwei Jahre organisierten Riesling-Erzeugerpreises qualifiziert. Bei der Veranstaltung wurden die erfolgreichsten pfälzischen Betriebe des letztjährigen Riesling-Erzeuger-Preises ausgezeichnet. In der Wertung der gesamten Rieslingkollektion lag das Weingut Pfeffingen (Bad-Dürkheim-Pfeffingen) vor dem Weingut Kirchner (Freinsheim) und dem Weingut Bergdolt-Reif & Nett (Neustadt-Duttweiler). Die drei besten trockenen Rieslinge der Regionalverkostung Pfalz kamen vom Weingut Valentin Ziegler Sohn (Weyher) mit einem 2012 „Buntsandstein“ Spätlese, vom Weingut Theo Minges (Flemlingen) mit einem 2012 „Froschkönig“ und vom Weingut Bergdolt-Reif & Nett mit einem 2012 Walsheimer „Black Edition“ Spätlese.                                               
Hilz