Sie sind hier:  » Startseite » Themen » Aus der Region » Ahr: Schutzgemeinschaft Ahr gegründet

AHR

Schutzgemeinschaft Ahr gegründet

Am 5. März 2020 gründeten die Winzer der Region in Dernau die „Schutzgemeinschaft Ahr“, die künftig die herkunftsgeschützten Weinnamen verwalten soll. „Die Herkunft Ahr genießt ab heute einen internationalen Schutzstatus, so wie es die Gesetzgebung der Europäischen Union vorsieht“, erklärte der Präsident des Weinbauverbandes Ahr im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau (BWV), Hubert Pauly, auf der Gründungsveranstaltung.
 
Aufgaben der Schutzgemeinschaft
Der heimische Weinanbau übernehme dadurch ein hohes Maß an Eigenverantwortung, wenn es zukünftig um Änderungen beziehungsweise Anpassungen im Rahmen des Weinbezeichnungsrechts gehe.Die Schutzgemeinschaft verwaltet das Lastenheft der geschützten Ursprungsbezeichnung (g.U.) „Ahr“ und die geschützte geografische Angabe (g.g.A.) „Ahrtaler Landwein“ als repräsentative Vertretung der regionalen Weinwirtschaft und reicht Änderungsanträge bei der zuständigen Behörde hierzu ein. Die Schutzgemeinschaft könne darüber hinaus zu weiteren, dieses Gebiet betreffenden Themen beraten, erläuterte der Verbandspräsident. Der gewählte Vorstand der Schutzgemeinschaft Ahr setzt sich aus zwei Vertretern der Genossenschaften, zwei Vertretern der Weingüter und einem Vertreter des Verbandes Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) sowie dem jeweiligen amtierenden Weinbaupräsidenten als geborenes Mitglied zusammen. age