Speeddating für Selectionsweine

RHEINHESSEN

© Jan Bertram
Ungewöhnliche Zeiten verlangen außergewöhnliche Maßnahmen. Dies dürften sich die Rheinhessen für die Präsentation der 28. Ausgabe der „Selection“ gedacht haben, als sie erstmals ein im Uhrzeigersinn zu absolvierendes „Speeddating“ mit 54 Weinen ansetzten. Den Gästen blieben genau sieben Minuten beziehungsweise zwei Mal 3,5 Minuten, um die Weine und die Betriebe dahinter zu beschnuppern. 35 Weine hatten sich dabei neu gemäß des „Selections“-Reglement qualifiziert, einige der 21 Weingüter, die Weine präsentieren konnten, entschieden sich aber, ihren Lagenweinen mehr Reifezeit zu gönnen und die älteren Jahrgänge erst jetzt zu präsentieren. Rieslinge stellen mit 17 Platzierungen das größte Rebsortenkontingent, danach folgten Silvaner (16) und Spätburgunder (9). Vier Grauburgunder und je ein Weiß- und Frühburgunder. Überraschend viele spannende Kandidaten lieferte diesmal der als nicht gar so trendy geltende Portugieser (6). Jan Bertram