Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Kellerwirtschaft » Korkernte in Portugal: Von der Rinde bis zur Flasche

Korkernte in Portugal: Von der Rinde bis zur Flasche

Foto: Bettina Siee
In Ephesus wurde eine Flasche gefunden aus dem ersten Jahrhundert vor Christus, die mit einem Korken verschlossen war und sogar noch Wein enthielt. So blickt dieser Flaschenverschluss auf eine sehr lange Tradition zurück. Die Weinerzeuger hatten immer wieder Ärger mit Korkschmeckern und probierten alternative Verschlüsse. Schraubverschlüsse und Plastikstopfen erobern zunehmend  den deutschen Markt.
Darauf reagiert die portugiesische Korkindustrie mit gewaltigen Qualitätsanstrengungen. Die gesamte Korkverarbeitung wird von ständigen Qualitätskontrollen begleitet, um Korkschmecker auszuschließen. Bettina Siée war bei der Korkernte vor Ort und begleitete die Verarbeitung bis zum Stopfen. Ihre gewonnenen Eindrücke und Erkenntnisse können in Ausgabe 23 vom 15. November 2014 ab Seite 18 nachgelesen werden.