Sie sind hier:  » Startseite » Themen » Weinbau » Sanfter Rebschnitt in der Praxis

Reben schneiden im Saftfluss

Sanfter Rebschnitt in der Praxis

© Martin Ladach
© Martin Ladach
Bis auf wenige Ausnahmen werden Weinreben jährlich zurückgeschnitten. Der Rücknahme des Holzes kommt viel Bedeutung zu, da durch sie viele Schnittwunden entstehen und bestehende Saftleitbahnen geschädigt werden können. Martin Ladach vom DLR Rheinpfalz erläutert die Methodik des sanften Rebschnitts und liefert Tipps zur Umsetzung in die Praxis. 
Mehr dazu im DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN Ausgabe 4 vom 15.2.2020 ab Seite 34.