Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Weinbau
31.05.2017

Wuchsprobleme nach der Pflanzung

Jungfeld, aber kein Problemfeld

Jungfeld, aber kein Problemfeld
  Nach der Rebenpflanzung treten häufig Wuchsstörungen auf, die nicht eindeutig zuzuordnen sind. Manche Ursachen lassen sich leicht abstellen. Es ist wichtig, nichts anbrennen zu lassen und möglichst rasch zu reagieren, denn junge Reben sind empfindlich und wenig widerstandsfähig. Gerd Götz, DLR Rheinpfalz,... » mehr
31.05.2017

Sonnenbrand an Trauben

Problem aus heiterem Himmel

Problem aus heiterem Himmel
  Einige Anlagen, in denen man mit viel Aufwand die Peronospora in Schach gehalten hatte, traf dann im August 2016 der Sonnenbrand. Dr. Edgar Müller vom DLR RNH Bad Kreuznach berichtet über das Phänomen, das nicht erst in Zeiten des Klimawandels im Weinbau... » mehr
31.05.2017

Neue Rebsorten

Widerstandskämpfer gegen Mehltau

Widerstandskämpfer gegen Mehltau
  Zu Schäden in historischem Ausmaß führte die Peronospora im Jahr 2016. Um das Befallsrisiko zu minimieren, müssen alle vorbeugenden Maßnahmen ausgenutzt werden. Birgit Eisenmann, Dr. Andreas Kortekamp und Prof. Dr. Jochen Bogs vom DLR Rheinpfalz erläutern, welche Rolle pilzwiderstandsfähige Rebsorten dabei spielen... » mehr
22.05.2017

Kompakte Standardtraktoren

Die kleinen Großen bieten viel Komfort

Die kleinen Großen bieten viel Komfort
Im Leistungsbereich bis 140 PS sind die Hersteller im deutschen Markt sehr breit aufgestellt. Weinbaubetriebe brauchen einen Standardtraktor mit einfacher Ausstattung, weil fast nur Transportarbeiten ausgeführt werden. Agrarfachjournalist Jörg Rath-Kampe gibt einen Überblick. Mehr dazu im dwm Nr. 10 vom 22. Mai... » mehr
22.05.2017

Das Weinjahr startet mit Spätfrost

Früher Austrieb – großer Schaden

Früher Austrieb – großer Schaden
Der flächenhafte Umfang und regional auch die Massivität der diesjährigen Frostschäden haben viele Winzer überrascht. Mit Schäden in einem Ausmaß von 50 bis 90 Prozent abgestorbener Haupttriebe liegen bei vielen Betriebsleitern keine Erfahrungen vor. Die Verunsicherung in der Praxis ist daher hoch. Gerd... » mehr
11.05.2017

Unerklärliche Wuchsanomalien

Ein Mysterium wartet auf Aufklärung

Ein Mysterium wartet auf Aufklärung
Bereits im Mai 2007 ist Dr. Edgar Müller vom DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, Standort Bad Kreuznach, erstmals ein neues Schadsymptom aufgefallen, das seither immer wieder auftritt. Austriebsstörungen für die es bislang keine Erklärung gibt. Mehr dazu im dwm Nr. 9 vom 6. Mai 2017 ab... » mehr
11.05.2017

Situation und Hintergründe

Peronospora – das Problem 2016

Peronospora –  das Problem 2016
Das Jahr 2016 wird durch einen extrem starken Peronosporabefall in die Geschichte des Rebschutzes eingehen. Verluste gab es vor allem in Rheinhessen, an der Nahe und in der Pfalz. Dabei waren Befallsbeginn und Stärke der Infektionen innerhalb eines Anbaugebietes kleinräumig sehr unterschiedlich ausgeprägt.... » mehr
11.05.2017

Entblätterungsgeräte

Verbesserte Technik für mehr Licht und Luft

Entblätterungsgeräte
Seit gut einem Jahrzehnt hat sich die maschinelle Entblätterung in der Praxis etabliert. Welche Geräte derzeit am Markt sind, beschreibt Martin Strauß, Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg. Mehr dazu im dwm Nr. 9 vom 6. Mai 2017 ab Seite... » mehr
04.05.2017

Durchbruch für den Steillagenweinbau

Zehn Jahre RMS, Teil 1

Durchbruch für den Steillagenweinbau
  Seit 2006 kommt das Raupenmechanisierungssystem, auch RMS genannt, zum Einsatz. Matthias Porten und Daniel Regnery, DLR Mosel, zeigen die Entwicklungen der letzten zehn Jahre auf und schauen im ersten Teil ihres Artikel auf die Anfänge und technische Fortschritte zurück. Mehr dazu im... » mehr
04.05.2017

2016 – Ein Jahr der Extreme

2016 – Ein Jahr der Extreme

2016 – Ein Jahr der Extreme
Von Totalausfällen bis zur überdurchschnittlichen Ernte 2016 war ein Jahr voller Extreme und Überraschungen. Das gilt sowohl für die Jahreswitterung als auch für den dadurch beeinflussten Krankheits- und Schädlingsbefall. Die Intensität dieser Extreme war innerhalb Rheinhessens regional sehr unterschiedlich ausgeprägt. Dr. Bernd Prior... » mehr