Sie sind hier:  » Startseite » Aktuelles » Betriebswirtschaft und Unternehmensführung
27.07.2017

Verträge regelmäßig überprüfen (Teil 1)

Versicherungs-Check, Schutz optimieren

Versicherungs-Check, Schutz optimieren
  Versicherungsverträge sind eine Chance Risiken finanziell kalkulierbar zu machen. Der Winzer ist als Unternehmensleiter für die Korrektheit seiner Verträge selbst verantwortlich, denn im Schadenfall muss er für die Schäden, die von seinem Betrieb und seinen Beschäftigten ausgehen, aufkommen. Dr. Petra Paul, Bauern-... » mehr
27.07.2017

Sanierung von Weinbaubetrieben

Neustart oder Untergang in der Krise?

Neustart oder Untergang in der Krise?
  Auch im Weinbau sind die Fragen der Krisenbewältigung verstärkt in den Fokus des Interesses von Forschung und Praxis gerückt. Welchen Stellenwert die Sanierung bei Unternehmensentwicklung hat, beschreibt hier Prof. MMag. Dipl.-Ing. Alois F. Geyrhofer, wissenschaftlicher Mitarbeiter Maschinenwesen an der HBLA und BA... » mehr
27.07.2017

Mitmachen bei Geisenheimer Unternehmensumfrage

Welche Kompetenzen fordern Unternehmen von Absolventen eines weinbaulichen Studienganges?

Geisenheimer Unternehmensumfrage Kompetenzen
Das Studium soll auch über den Aufbau fachübergreifender Schlüsselkompetenzen so effektiv wie möglich auf das spätere Berufsleben vorbereiten. Für die Qualitätsentwicklungsmaßnahmen in Studium und Lehre führt die Hochschule Geisenheim aktuell eine Befragung bei Unternehmen der Weinwirtschaft durch, um... » mehr
29.06.2017

Kostengestaltung im Weinbau, Teil 3

Pflanzenschutz – die realen Kosten

Pflanzenschutz –  die realen Kosten
  Alle Betriebe müssen aktuell ihre Produktionsverfahren auf die Kosten hin überprüfen und Entscheidungen treffen. Über das Jahr hinweg durchleuchtet Tim Ochßner, Landratsamt Karlsruhe, die einzelnen Produktionsschritte und deren Kosten. Denn Stockarbeiten, Bodenbearbeitung, Laubarbeiten, Pflanzenschutz und Leseverfahren bieten viele Möglichkeiten, um Zeit und... » mehr
20.06.2017

Winzer-Apps, Teil 1

Helfer aus dem Netz

Helfer aus dem Netz
  Ob Berechnungen in Kellerwirtschaft und Weinbau oder Kalkulationen für die Neuanlage – mit vielen praktischen Winzer-Apps ist das Internet eine echte Fundgrube. Arno Becker, DLR RNH Oppenheim, listet und erklärt hier hilfreiche Anwendungen zu Bodenpflege, Düngung, Bonituren, Pflanzenschutzhinweisen, Neuanlage, Wetter und mehr.  Mehr dazu im dwm Nr. 12... » mehr
31.05.2017

Altersvorsorge bei Niedrigzinsen, Aktien, Rente

Altersvorsorge mit Aktiensparplänen?

Altersvorsorge mit Aktiensparplänen?
  Allgemein ist die Altersvorsorge in Deutschland ein sehr wichtiges Thema. Da Winzer nur eine geringe staatliche Rente zu erwarten haben, ist es für sie doppelt wichtig, sich eine private Vorsorge aufzubauen. Dr. Jürgen Oberhofer vom DLR Rheinpfalz gibt Hinweise, was in Zeiten der... » mehr
31.05.2017

Kommunikation mit Mitarbeitern

Klartext reden hilft

Klartext reden hilft
Der Fachkräftemangel macht sich auch im Weinbau bemerkbar. Bereits heute ist es für viele Betriebe eine echte Herausforderung, gute Leute zu gewinnen und zu halten. Kompetente Mitarbeiterführung ist gefragt und die braucht eine klare Kommunikation. Helma Ostermayer berät Unternehmen im Weinbau und... » mehr
11.05.2017

Kostengestaltung im Weinbau, Teil 2

Was kostet das Ausbrechen?

Was kostet das Ausbrechen?
Alle Betriebe müssen aktuell ihre Produktionsverfahren auf die Kosten hin überprüfen und Entscheidungen treffen. Über das Jahr hinweg durchleuchtet Tim Ochßner, Landratsamt Karlsruhe, die einzelnen Produktionsschritte und deren Kosten. Denn Stockarbeiten, Bodenbearbeitung, Laubarbeiten, Pflanzenschutz und Leseverfahren bieten viele Möglichkeiten, um Zeit und Ressourcen... » mehr
23.03.2017

Kostengestaltung im Weinbau, Teil 1

Arbeitszeiten in Weinbaubetrieben im Blick

Arbeitszeiten in Weinbaubetrieben im Blick
  Die Bodenpflege ist ein wichtiger Teilbereich der Traubenerzeugung und ihr Einfluss auf Ertrag und Weinqualität ist unstrittig. Die Kunst besteht darin die Bodenpflege so zu gestalten, dass die Reben bedarfsgerecht versorgt werden und Stress möglichst vermieden wird. Oswald Walg, DLR RNH, stellt... » mehr
12.12.2016

Auch auf dem Betriebsgelände nur mit Führerschein fahren

Jugendliche nicht überfordern

 Jugendliche nicht überfordern
  Gefahrensituationen können Jugendliche schnell überfordern. Entgegen einer landläufigen Meinung dürfen Jugendliche – und natürlich Erwachsene – auch auf dem Betriebsgelände nur mit dem passenden Führerschein Schlepper, Stapler oder Hoflader fahren. Das stellt die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) klar. Mehr... » mehr