Sie sind hier:  » Startseite » Themen » Kellerwirtschaft
11.01.2017

Bericht vom Weinbaukongress Oenologie, Teil 1

Oenologische Tipps aus der Forschung

Oenologische Tipps aus der Forschung
  Das  Programm des oenologischen Weinbaukongress war mit 14 Vorträgen dicht gedrängt. Dazu wurde ein weites Spektrum  oenologischer Fragestellungen bearbeitet und die Ergebnisse präsentiert. Jörg Weiand vom DLR RNH Oppenheim fasst die Intervitis-Vorträge in einer Artikelserie zusammen. Mehr dazu in Ausgabe 1 vom... » mehr
29.12.2016

Verfahren zum Nachweis von Arsen und Einflüsse:

Arseneintrag in Wein durch Kieselgur

Arseneintrag in Wein durch Kieselgur
  Mit den Methoden einen Arseneintrag in Wein nachzuweisen befasste sich Dr. Bianca May, unterstützt von Felix Schwarz und  Prof. Dr. Helmut Dietrich, Institut Weinanalytik und Getränkeforschung, Hochschule Geisenheim University. Mehr dazu in Ausgabe 26 vom 24. Dezember 2016.
» mehr
12.12.2016

Einfluss verschiedener Dichtungsmaterialien

Aromaverschleppung im Wein

Aromaverschleppung  im Wein
  Im Zuge der Produktion von Cocktails und aromatisierten Weinen beobachtet die Lebensmittelüberwachung bereits seit einigen Jahren eine Verschleppung von weinfremden Aromakomponenten in herkömmliche Weine. Dr. Maximilian Freund und Johann ­Seckler, Institut für Oenologie, Hochschule Geisenheim University, beschreiben hier unter anderem den Einfluss... » mehr
12.12.2016

Farbveränderungen bei Spätburgunder

Schönungs-, Behandlungs- und Filtrationsmaßnahmen

Schönungs-, Behandlungs- und Filtrationsmaßnahmen
  Mit Farbveränderungen bei Rotwein durch unterschiedliche Schönungs- und Filtrationsmaßnahmen befasste sich Annemarie Hillenbrand in ihrer Bachelor-Thesis, unterstützt von Dipl. Ing. Wolfgang Pfeifer und Prof. Dr. Monika Christmann, Institut für Oenologie, Hochschule Geisenheim University. Mehr dazu in Ausgabe 25 vom 19. November 2016.... » mehr
28.11.2016

BSA-Versuche mit Spätburgunder

Nach dem BSA kühl oder warm lagern?

Nach dem BSA kühl oder warm lagern?
  Welche Bedeutung der Lagertemperatur bei der Rotweinbereitung als oenologisches Gestaltungsinstrument zukommt, stellt hier Jörg Weiand vom DLR RNH in Ausgabe 23/24 vom 19. November 2016 aus Oppenheim dar. Untersucht wurde der Einfluss der ­Lagertemperatur auf die Polymerisation beim Spätburgunder.
  » mehr
21.11.2016

Arbeit mit Divergan und Tipps zum Füllen

Jungweinbehandlung 2016

Jungweinbehandlung 2016
Teil 2: Ein doch guter Jahrgang erfordert auch im weiteren Verlauf eine konsequente Weinbehandlung, um die gewonnene Qualität zu erhalten und zu fördern. Bernhard Schandelmaier­ vom DLR Rheinpfalz, Institut für Weinbau und Oenologie, stellt den Einsatz von Divergan für die Blauschönung vor und zeigt in Ausgabe 22 vom 29.... » mehr
17.10.2016

Alternative Verschlüsse für Wein

Alternative Verschlüsse für Wein
  Um die Auswirkung verschiedener Verschlussvarianten auf Reifung und Alterung von Wein zu untersuchen, lagerte das Institut für Oenologie der Hochschule Geisenheim University mehrere Weine seit dem Jahr 2006. Prof. Dr. Rainer Jung und Christoph Schüßler zeigen in Ausgabe 21 vom 15. Oktober... » mehr
17.10.2016

Altes und Neues zu Schwefel und Kupfer

Altes und Neues zu Schwefel und Kupfer
  Ein insgesamt doch guter Jahrgang erfordert auch im weiteren Verlauf eine konsequente Weinbehandlung, um die aus dem reifen Lesegut gewonnene Qualität zu erhalten und zu fördern. Bernhard Schandelmaiervom DLR Rheinpfalz, Institut für Weinbau und Oenologie, berichtet in Ausgabe 21 vom 15. Oktober... » mehr
06.10.2016

Die Ausbeute optimieren

Die Ausbeute optimieren
  Die bei der Mostvorklärung anfallenden Trubstoffe können weiter verarbeitet werden, um die noch enthaltenen Flüssigkeitsmengen zu verwerten. Dr. Dietrich Marbé-Sans, vom DLR RNH Oppenheim, zeigt in Ausgabe 20 vom 1. Oktober 2016 ab Seite 22 im zweiten Teil seines Artikels die Verfahren... » mehr
06.10.2016

Überblick über Filter

Überblick über Filter
  Aktuelle technische Lösungen im Filtersektor bieten neben hohen Qualitäten besonders für die wirtschaftlich wichtigen Bereiche der mittleren und niedrigeren Qualitäten sinnvolle Konzepte an. Dipl. Ing. Kim Kirchhoff hat sich bei verschiedenen Herstellern umgehört und stellt Geräte und Konzepte in Ausgabe 20 vom... » mehr